Breadcrumb-Navigation

Startseite

Organisation

Verwaltung

Stadtkanzlei

Kommunikation Stadt Winterthur

Medienmitteilungen Stadt Winterthur

Jugendarbeiter unterstützt FC Tössfeld im Juniorenbereich

Info Jugendarbeiter unterstützt FC Tössfeld im Juniorenbereich

10.09.2019

Der FC Tössfeld wird seit diesem Sommer von einem Mitarbeiter der Jugendarbeit Gutschick begleitet. Im Rahmen eines zweijährigen Pilotprojekts soll er den Club in der Nachwuchsarbeit unterstützen, zum Beispiel beim Aufbau eines Junior-Coach-Programms.

Der FC Tössfeld wird seit diesem Sommer von einem Mitarbeiter der Jugendarbeit Gutschick begleitet. Im Rahmen eines zweijährigen Pilotprojekts soll er den Club in der Nachwuchsarbeit unterstützen, zum Beispiel beim Aufbau eines Junior-Coach-Programms.

Im Jahr 2016 erhielten die Fussballvereine mit Juniorenmannschaften den Jugendpreis der Stadt Winterthur. Damit wurden die Vereine für das freiwillige Engagement für Kinder und Jugendliche, für die wertvolle Sportförderungs- und Integrationsarbeit sowie für den Beitrag zur Lebensqualität in den Quartieren gewürdigt.

Allerdings stehen die Vereine auch vor grossen Herausforderungen: Es mangelt an genügend Infrastruktur und Nachwuchstrainerinnen und -trainern, was zu Wartelisten für die Juniorenmannschaften führt. Zudem kommen die Leitenden der Nachwuchsteams durch deren heterogene Zusammensetzung zusehends an ihre Grenzen: Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede stellen grosse Herausforderungen für sie dar. Die Vereine haben sich deshalb an die Stadt gewandt, die nun zur Lösung des Problems in einem Pilotprojekt verschiedene Akteure zusammenbringt.

Vielversprechende Kooperation von Sport und Jugendarbeit

Mehmet Dagli, Mitarbeiter der Jugendarbeit Gutschick, wird dem FC Tössfeld in den kommenden zwei Jahren zur Seite stehen. Als eingefleischter Fussballer mit einem Abschluss in Sozialer Arbeit und aufgrund seiner persönlichen Lebensgeschichte als Migrant ist er eine geeignete Besetzung für diese Aufgabe. Er soll die Trainerinnen und Trainer in der Kommunikation unterstützen und die vereinsinternen Ressourcen stärken, indem er ein Coaching-Konzept einführt und beispielswiese das 1418coach-Programm des kantonalen Sportamts umsetzt. Im 1418coach-Programm werden Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren an erste Traineraufgaben herangeführt. So können sie bereits Mitverantwortung in ihrem Sportverein übernehmen, bevor sie mit 18 Jahren die «Jugend und Sport»-Ausbildung besuchen können.

Unterstützung vom kantonalen Sportamt und der Hülfsgesellschaft

Das Pilotprojekt wird von der Jugendarbeit Gutschick und dem FC Tössfeld gemeinsam getragen. Der kantonale Sportfonds und die Hülfsgesellschaft Winterthur beteiligen sich finanziell am Projekt, die Stadt Winterthur koordiniert und vermittelt unter den Beteiligten. Verläuft das Pilotprojekt erfolgreich, kann es auch auf weitere Fussballvereine ausgeweitet werden.

abgelegt unter:

jugend

,

medienmitteilung

,

soziales

,

sport



Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in Medienmitteilungen.