Zuversichtlich fuhr die 1. Damenmannschaft der NS Winterthur am 14. April 2019 frühmorgens im Schneegestöber nach Bülach. Da sie sich als Tabellenerster der 2. Liga fürs Aufstiegsturnier qualifiziert hatte, war klar, dass die Damen als Siegerinnen aus dem Turnier gehen wollten. Ein 2. Platz kam für sie auf keinen Fall in Frage. Nur schon bei der Vorstellung an ein weiteres Barragespiel bekommen sie nasse Füsse!

Fünf Spiele standen den Damen bevor. Die ersten beiden Spiele gewannen sie mühelos mit jeweils zwei Gewinnsätzen. Eine ihrer vielen Stärken waren die druckvollen, gezielten Services. Sie waren mehrfach ein Grund für die Gegnerinnen, ein Timeout zu nehmen. Denn Eigenfehler passierten meist auf deren Spielhälfte.

Nach der kurzen Mittagspause musste das NSW-Team im 3. Spiel in einen dritten Satz, um zu gewinnen. Über diesen Ausgang des Spiels war das Team gar nicht erfreut. Danach waren alle Teammitglieder «paräter» und entschlossen, die nächsten beiden Spiele eindeutig für sich zu entscheiden. Wiederum gelang mit dem Einsatz aller ein Sieg in zwei Sätzen.

Im letzten Spiel gegen Volley Bülach, dem Team mit Heimvorteil und lautstarken Fans, konnten die NSW-Damen fest auf die treue und eingeschworene Fanunterstützung zählen, die tatsächlich auch noch einen dritten Satz durchschreien musste. Mit Erfolg!

Am Ende sind die NSW-Damen stolze Turniersiegerinnen und werden in der kommenden Saison wieder in der 1. Liga spielen!
Hacke, hacke, zämepacke! 1. Liga, wir kommen. Juhee!

[See image gallery at www.tv-nsw.ch]

Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in Turnverein Neue Sektion Winterthur | TV NSW.