Übermorgen Samstag ist es wieder so weit: ausprobieren, sich austoben, selber kreativ sein. Das ist der jährliche Makerday in der Stadtbibliothek Winterthur. Von Marion Eberhard

Selber Hand anlegen

Keine Ahnung, was Turtlestitch, Stencil Graffiti, Ozobot, Pi Gate, Chibitronica, 3D-Druck bedeutet? Am Makerday wird all dies uns vieles mehr erfahr- und erlebbar gemacht. Eine ganze Bibliothek verandelt sich für einen Tag in einen Makerspace: Erfinden, gestalten, teilen und staunen – bereits zum vierten Mal findet in der Stadtbibliothek Winterthur

diesen Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr ein Makerday statt. Auf ihre Kosten kommen alle, die gerne selber etwas machen, gestalten und ausprobieren wollen. Oder sich ganz einfach über die Möglichkeiten informieren möchten.

Mit Erfinderwerkstatt, Upcycling mit der Nähmaschine, Drucken mit nachtleuchtenden Farben, Mechanik, Elektronik, Elektrotechnik, Grafik, Design, Kunst oder Robotik ist am Makerday in der Stadtbibliothek sowohl für Technikmuffel als auch für Technikaffine, Erwachsene und Kinder etwas dabei. Selbertun ist hier heute nicht nur möglich, sondern ausgesprochen erwünscht.

Das Technorama in der Bibliothek

«Der Makerday ist immer sehr lebhaft und spannend, auch wenn man nicht ausgesprochen technikaffin ist» sagt Christl Göth, Kommunikationsverantwortliche der Stadtbibliothek. Die Stadtbibliothek Winterthur führt den Makerday gemeinsam mit dem Technorama, der Mechatronikschule Winterthur, dem FabLab und dem Institut für Mechatronische Systeme der ZHAW durch.

Als Geheimtipp für Kinder wurde in den letzten Jahren das Angebot des Technoramas gehandelt, wo es intensiv ums Selbermachen geht. Auch die anderen Angebote richten sich aber an Kinder: Göth: «Gedacht ist immer, dass die Kinder begleitet werden. Sie können auch jünger sein und Spass daran haben. Aber ab dem empfohlenen Alter ist es möglich, das Angebot zu verstehen.»

Makerday für Kinder:

Ab 6 Jahren: · Erfinderwerkstatt Technorama: tüfteln, bauen, ausprobieren, kreativ sein · Chibitronics: leuchtende Grusskarten und Tierfiguren aus Papier gestalten · Ozobot: Kannst du dem kleinen Ozobot sagen, wohin er gehen soll?

Ab 8 Jahren: · druckundwerk: einleuchtende Motive mit nachleuchtender Farbe drucken · 3D-Druck: ein kleines Objekt drucken im Makerspace · MSW: die Mechatronik Schule Winterthur präsentiert robotische Systeme · littleBits: Geräusche erzeugen mit einem kleinen Synthesizer · Fablab: das Fablab stellt seine Technologien und Angebote vor · Pi Gate: Andrin Blass stellt sein bugnplay.ch-Siegerprojekt vor (14-17 Uhr) · CodeBug: ein einfaches Programm für den CodeBug erstellen

Ab 10 Jahren: · Upcycling mit der Nähmaschine: aus Spitzen- und Stoffresten ein dekoratives Objekt nähen (13 -17 Uhr) · Roberta: Lego Mindstorms Roboter selber ausprobieren und programmieren · Turtlestitch: Stickmuster gestalten mit einer visuellen Programmiersprache · ZHAW Gesundheit: Sensorsysteme für die Messung von Bewegung und Unterstützung beim Gehen · LetsApp: Einblick in die grafische Programmierung einer eigenen App

Ab 12 Jahren: · Cutform: Schablonen für Graffiti mit dem Plotter schneiden



Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in Kinderthur.