Startseite

Organisation

Verwaltung

Stadtkanzlei

Kommunikation Stadt Winterthur

Medienmitteilungen Stadt Winterthur

Verträge für Tierschutzzentrum im Bruderhaus genehmigt

Info Verträge für Tierschutzzentrum im Bruderhaus genehmigt

08.12.2017

Die Stadt Winterthur und die Haldimann-Stiftung aus Aarau haben sich über die Rahmenbedingungen für das geplante Tierschutz-Schulungszentrum im Wildpark Bruderhaus geeinigt. Der Stadtrat hat die entsprechenden Verträge genehmigt. Somit kann die private Trägerschaft mit der Ausarbeitung eines Bauprojekts beginnen.

Die Stadt Winterthur und die Haldimann-Stiftung aus Aarau haben sich über die Rahmenbedingungen für das geplante Tierschutz-Schulungszentrum im Wildpark Bruderhaus geeinigt. Der Stadtrat hat die entsprechenden Verträge genehmigt. Somit kann die private Trägerschaft mit der Ausarbeitung eines Bauprojekts beginnen.

Wie schon früher bekannt gegeben planen die Stadt Winterthur und die private Haldimann-Stiftung die Errichtung eines Tierschutz-Schulungszentrums im Wildpark Bruderhaus. Die Haldimann-Stiftung soll dafür als Eigentümerin und Betreiberin des Zentrums das alte Ökonomiegebäude beim Restaurant Bruderhaus im Baurecht erhalten. Neben Schulungsräumen, Büros und weiterer Infrastruktur wird auch Ersatz für die sanierungsbedürftigen Betriebsräumlichkeiten des Wildparks geschaffen, den die Stadt mieten wird. Das Schulungszentrum kann den Wildpark für seine Ausbildungstätigkeit rund um das Zusammenleben von Mensch und Tier nutzen und ihn bei der Förderung des Verständnisses der Bevölkerung für die Anliegen der einheimischen Tierwelt unterstützen.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird die neue «Stiftung Bruderhaus» gegründet. Die Haldimann-Stiftung alimentiert diese Stiftung mit 500 000 Franken bei der Gründung und tätigt jährliche Zahlungen von mindestens 100 000 Franken. Im Stiftungsrat werden die Haldimann-Stiftung und die Stadt Winterthur paritätisch vertreten sein. Die gemeinnützige «Stiftung Bruderhaus» soll auch helfen, zusätzliche Drittmittel zu generieren. Mit jährlichen Beiträgen an die Betriebskosten des Wildparks unterstützt sie eine vorbildliche, artgerechte Tierhaltung. Die Stadt Winterthur bleibt Eigentümerin und Betreiberin des Wildparks. Gemäss Entlastungsprogramm «Balance» soll der jährliche Aufwand des Wildparks zulasten des städtischen Haushalts um 230 000 Franken reduziert werden.

In einem nächsten Schritt wird die Haldimann-Stiftung nun ein Bauprojekt für das Schulungszentrum ausarbeiten. Die Einreichung des Baugesuchs dürfte in rund einem Jahr erfolgen. In diesem Zusammenhang wird auch ein Mobilitätskonzept erarbeitet, das den mit dem Schulungszentrum verbundenen Verkehr mit den bestehenden Nutzungen im Bruderhaus optimal abwickeln soll.

Haldimann-Stiftung

Die Haldimann-Stiftung aus Aarau will mit ihrem Tierschutz-Kompetenzzentrum «Kompanima» Aus- und Weiterbildungen zur Vermittlung von Tierschutz-Wissen durchführen. Die Aktivitäten richten sich an Menschen, die privat oder beruflich Tiere halten oder im Vollzug, der Lehre und Forschung oder der Politik im Bereich des Tierschutzes tätig sind. «Kompanima» setzt auf Qualität und Nachhaltigkeit und versteht sich als Dienstleister in der Tierschutzbildung, auch in Ergänzung zu bestehenden Angeboten von Bund, Kantonen, Organisationen und Privaten.

Weiterführende Informationen:
www.haldimann-stiftung.ch
www.kompanima.ch

abgelegt unter:

medienmitteilung

,

stadtgruen

Weitere Informationen.

Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in Medienmitteilungen.