Im Rahmen der Vernissage eröffnet zugleich die Ausstellung Auf Papier. Schenkungen von Kunstschaffenden zum Abschied Freunde des Kunstmuseums ergriffen die Initiative, um die Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit der letzten 27 Jahre unter der Ägide von Dieter Schwarz zu würdigen und baten die mit dem Haus verbundenen Künstlerinnen und Künstler um eine Gabe.

Insgesamt schenkten 35 Künstlerinnen und Künstler Arbeiten auf Papier geschenkt. Es finden sich Arbeiten von internationalen Künstlern u.a von Richard Deacon, Giuseppe Penone, David Rabinowitch, Gerhard Richter, Joel Shapiro und Thomas Schütte, aber auch Werke von Schweizer Kunstschaffenden wie Pia Fries, Heiner Kielholz oder Mario Sala. Die Künstlergruppe Winterthur übergab zudem Arbeiten ihrer Mitglieder. Diese grosszügigen Schenkungen werden nun im Kontext der Sammlung präsentiert.

Es ist bestimmt kein Zufall, dass es sich bei beiden Fällen um Arbeiten auf Papier handelt, hat das Kunstmuseum Winterthur in den letzten drei Jahrzehnten diesem Medium einen besonderen Stellenwert beigemessen – in zahlreichen Ausstellungen wie in der Sammlung. Zu sehen ist eine Auswahl von Papierarbeiten und eine Hommage der Kunstschaffenden an den ehemaligen Direktor Dieter Schwarz.



Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in Presseunterlagen – Kunstmuseum Winterthur.