Nach Ablauf der gesetzlichen Grabesruhe (§ 21 des Bestattungs- und Friedhofreglements der Gemeinde Widen) werden folgende Gräber auf dem Friedhof Kürzi aufgehoben:

  • Urnenkuben 1er-Nischen B3 und E2
  • Urnenwand 1er-Nischen Nummern 4, 5, 6, 7, 10
  • Urnenwand 2er-Nischen Nummern 2, 55

Die Grabesruhe richtet sich nach der ersten Bestattung und allfällige spätere Urnenbeisetzun­gen haben keinen Einfluss. Die Angehörigen der von der Räumung betroffenen Gräber wurden, soweit sie ausfindig gemacht werden konnten, bereits schriftlich informiert.

Die Angehörigen der in diesen Gräbern beigesetzten Verstorbenen werden gebeten, die Grabplatten, Urnen und allfällige Pflanzen bis am 30. November 2019 in vorgängiger Absprache mit Werner Odermatt, Leiter Technischer Dienst Widen, Tel. 079 635 84 04, abzuholen. Die nach diesem Termin noch vorhandenen Grabplatten werden auf Kosten der Gemeinde entsorgt. Die Asche von nicht abgeholten Urnen wird im Gemeinschaftsgrab beigesetzt und die Urne entsorgt.