Im März 2015 führte die Kantonsarchäologie St. Gallen eine kombinierte geophysikalische Prospektion (magnetische Kartierung und Kartierung mittels Bodenradar) auf dem Areal Töbeli (St. Gallerstrasse) durch. Insgesamt konnten in der Zwischenzeit auf dem gesamten Areal 78 Objekte (Leitungen, alter Weg, usw.) lokalisiert und archäologisch bewertet werden.

Seit dem Montag, 4. November 2019 wird unter Federführung der Kantonsarchäologie St. Gallen mittels Sondierschlitze nach den Funden gegraben. Diese werden archäologisch dokumentiert und beurteilt.

Die Arbeiten sind witterungsabhängig und müssen bei schlechtem Wetter unterbrochen werden. Die Dauer der Arbeiten hängt von den archäologischen Befunden ab. Sicher werden im nächsten Frühjahr noch gewisse Arbeiten ausgeführt.



Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in News : Gemeinde Sargans.