Buntes Fest der Kulturen am Städtlifest Essen aus aller Welt, Musik und Tanz: Nach den positiven Erfahrungen von 2017 wird das Fest der Kulturen der Gemeinde Sargans auch dieses Jahr in das Städtlifest integriert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Beim Fest der Kulturen geht es um Integration. Was läge deshalb näher, als es in das traditionelle Sarganser Dorf- und Vereinsfest - das Städtlifest - zu integrieren? Die Idee kam vor zwei Jahren gut an, der Erfolg war gross. Also findet das FdK auch 2019 während dem Städtlifest auf der Obergasse statt. Am Sa. 31. August von 11.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ("äs hät solangs hät") bieten rund ein Dutzend Volksgruppen aus aller Welt kulinarische Köstlichkeiten in Probierportionen zum attraktiven Pauschalpreis an. Die Organisatoren (Ressort Kultur Gemeinde Sargans, Mojas, Mintegra, Pfadi St.Oswald, Gänsehoch) setzen wiederum auf ein fröhliches Fest, das Platz für Begegnungen und Erlebnisse schafft. Aus aller Welt Zugesagt haben bereits Teilnehmende aus Bolivien, Brasilien, Kamerun, Kolumbien, Philippinen, Russland, Somalia, Sri Lanka, USA. Ausserdem ist das Chiliwerk Walentstadt mit Venezuela, Trinidad&Tobago, Australien dabei. Besonders stark vertreten wird heuer auch die Schweiz sein, und zwar durch die Uniun Rumantscha Rezia Bassa (Rätoromanischer Verein Unterrätien). Der ehemalige rätoromanische Verein Sarganserland setzt sowohl kulinarisch, als auch mit seinem Gesangschor einen starken Akzent aus der benachbarten lateinischen Schweiz. Volkstänze und musikalische Auftritte von jungen Sarganser Musikerinnen sind ebenfalls Teil des attraktiven Programms an der langen Tafel auf der Obergasse: Lea Wildhaber, Luana Kälin, Mara Grünenfelder, Tybelia Grigo treten auf der Bühne am Rathausbrunnen auf. Culture Beat für Ü12 am Freitagabend Häufig kommen die Teenager der Oberstufe ab 12 Jahren an Events zu kurz. Extra für sie wird deshalb am Freitagabend eine Disco auf die Beine gestellt. Diese findet ebenfalls im Zelt auf der Obergasse statt. Es gibt leckere alkoholfreie Cocktails und gute Musik - das Besondere: aus aller Welt und aus allen Zeitaltern! Die Jugendlichen sind eingeladen ihre eigene Musik mitzubringen und dürfen sie mit Anleitung eines DJ's selbst auflegen. Organisiert wird dieser Anlass von der offenen Jugendarbeit Mojas, ein engagiertes Team das dann auch am Fest der Kulturen dabei ist.