Geschätzte Bürgerinnen und Bürger, geschätzte Betroffene Ein Wasserrohrleitungsbruch hat gestern Morgen in der Trafostation Malerva für einen Stromunterbruch gesorgt. Es waren rund 400 Haushalte betroffen. Die Gemeinde Sargans entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, die daraus entstanden sind. Mitarbeitende der Gemeinde, der Feuerwehr und der SAK waren bereits frühmorgens (ab 03.00 Uhr) im Einsatz und haben versucht, das Problem zu lokalisieren und zu beheben. Aus Sicherheitsgründen konnten die Arbeiten aber nur langsam und mit grösster Vorsicht angegangen werden, dies ist auch der Grund, weshalb der Stromunterbruch an einigen Orten mehrere Stunden andauerte. Oberste Priorität wurde dabei dem Schutz der Arbeiter zugemessen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis. Gemeinderat Sargans