Bitteres FCS-Remis

von Tobias Kreis

Wer in der Tabelle unten drin ist, dem klebt das Pech an den Fersen. Dass diese alte Fussballwahrheit nicht bloss eine leere Floskel ist, hat der FC Sargans gestern in Landquart auf bittere Art und Weise erfahren.

Mit der allerletzten Aktion des Spiels musste das Team des Trainergespanns Cyrill Vesti und Daniel Bonderer den Ausgleichstreffer zum 1:1 hinnehmen. Ein Sonntagsschuss aus der zweiten Reihe fand den Weg via Pfosten ins Gehäuse von Goalie Fabian Brotzer, der Claudio Dosch im Kasten des FCS vertrat.

Auch wenn die beiden verlorenen Punkte auswärts gegen den FC Landquart-Herrschaft schmerzen, muss sich der FC Sargans vorwerfen lassen, den vorentscheidenden Treffer zum 2:0 versäumt zu haben. Nachdem Ralph Schumacher die Grafenstädter in der ersten Halbzeit nach einem Eckball per Kopf in Führung gebracht hatte, fand die Sarganser Offensive im zweiten Durchgang gegen immer stärker aufrückende Landquarter viel Raum vor. Jedoch verpassten es die Sarganser Mal um Mal, die sich bietenden Kontersituationen sauber zu Ende zu spielen.

Mit fünf Zählern bleibt der FC Sargans nach sieben Spielen auf dem vorletzten 3.-Liga-Tabellenplatz kleben. (tok)



Dieser Artikel wurde zuerst publiziert in Fussballclub Sargans.