Gemeinsames Feuerwerk "Pizol" von Vilters-Wangs, Mels, Sargans

Am 1. August wird aus dem Riet zwischen Mels, Vilters-Wangs und Sargans erneut ein grosses Feuerwerk den Himmel erstraheln. Auf der Eingangsterrasse des Pizol Center und beim Tennisplatz gibt es je eine Festwirtschaft. Start: 22.00 Uhr. Das Wetter kann die Zeit der Zündung nach hinten verschieben.

Vorgeschichte:
Mehrere Jahrzehnte führte der Sarganser Attilio Frangi in Sargans, vis à vis Oberstufenzentrum ein überregional beachtetes 1.Aug-Feuerwerk durch. Unterstützt wurde er durch freiwillige Helfer und der Gemeinde Sargans. Aus mehreren Gründen war dies 2016 nicht mehr möglich. Einerseits waren die Sicherheitsabstände auf der Abbrandwiese aufgrund von Neubauten nicht mehr gegeben, andererseits wurden die Regeln und Bestimmungen für das Abbrennen von grossen Feuerwerken seitens Bund massiv verschärft.

Zusammen:
Der zuständige Sarganser Gemeinderat nahm in der Folge Kontakt auf mit seinen Amtskollegen in Vilters-Wangs (Georges Marquart) und Mels (Reto Killias). Ziel war, im grossflächigen Gebiet Riet ein gemeinsames Feuerwerk der drei Gemeinden aufzubauen. So sollte das Lebenswerk von A.Frangi eine Fortsetzung finden und gleichzeitig das Feuerwerk auf eine solide Basis für die Zukunft gestellt werden. Mit dem Verein "Füürzauber" in Sevelen wurde ein idealer Partner gefunden. Dort sind Fachleute dabei, die die nötigen Patente für Grossfeuerwerke besitzen. Mit dem Feuerwerk Pizol erhalten sie eine Plattform für ihr Hobby. Die drei Gemeinden profitieren von einem sehr fairen Preis. Für je 4000.- erhalten sie ein professionell aufgebautes Grossfeuerwerk, Das ist nur möglich, weil der Verein die vielen hundert Arbeitsstunden NICHT verrechnet.

2018:
Das erste gemeinsame Feuerwerk am 1.8.17 war ein grosser Erfolg und erhielt viel Lob von weither. Die zweite Ausführung wird wiederum auf dem Juxhof stattfinden, weil Landwirt Karl Wachter sein Grundstück grosszügig zur Verfügung stellt.

Neuerungen:
Die drei Gemeinden haben die Organisation des Feuerwerks an die vier Tourismusvereine delegiert. Mels, Vilters, Wangs, Sargans stellen je eine Vertretung ab, der Vorsitz liegt bei Thomas Kohler, Mels Tourismus. Weiter sind dabei: Roger Wachter (Wangs), Susanne Giesler (Vilters), Roland Wermelinger (Sargans).

Nachdem das Feuerwerk 17 vor allem in den Schweizer Nationalfarben rot und silber in den Himmel stieg, wird die Ausgabe 18 um einiges farbenfroher daherkommen. Eine komplett neue Choreografie wurde von Martin Boos, Präs. Verein Füürzauber angefertigt.

Neben der kleinen Festwirtschaft beim Tennisplatz wird neu (und dank Unterstützung des Pizol Centers) auch eine Festbeiz unter den Arkaden beim Pizol Center eingerichtet. Zuständig ist die Tambourengruppe Vilters-Wangs. Diese grosse, geschützte Zone beim Haupteingang bietet sich als ideale Tribüne für die Zuschauer geradezu an.

Möglich ist, das gemeinsame 1.August-Feuerwerk in den folgenden Jahren weiter auszubauen. Das OK wird deshalb bei den Festbeizen auch ein Kollektenkässeli aufstellen.

Aus Erfahrung weiss man, dass viele Zuschauer von weither anreisen. Alle umliegenden Einkaufszenter und Detailhändler haben sich verdankenswert bereit dazu erklärt, ihre Parkplätze kostenlos zur Verfügung zu stellen. Pizol Park, Pizol Center, Bauhaus, Rietcenter, Jumbo, CCA, Valeis Center. Herzlichen Dank!

Ein paar Zahlen:

2638 Feuerwerkeffekte in 12 Minuten
542 Kugelbomben
Feuerwerkskörper aus Italien, Spanien, Schweiz, Deutschland, China
Bis zu 240 Meter Steighöhe, ca. 300 Meter Höhe sichtbar

Bitte Anweisungen der Feuerwehr beachten.