Ja zur Luzerner Aufgaben- und Finanzreform bringt eine notwendige Entfle...

Von Luzerner Zeitung, 19. Mai 2019

In Luzern werden ab 2020 gewichtige Aufgaben und deren Kosten zwischen Kanton und Gemeinden neu aufgeteilt. Das ist notwendig. Das gleichzeitige Ja zur nationalen Steuer- und AHV-Finanzierungsvorlage gibt zusätzlich Luft.

Überraschend klar: 71 Prozent stimmen Risiacher-Neubau zu – SVP-Niederla...

Von Badener Tagblatt, 19. Mai 2019

Mit 1268 zu 511 Stimmen genehmigte Buchs einen 18,85-Mio.-Kredit für den Neubau des 50 Jahren alten Schulhauses Risiacher. Der Ja-Anteil betrug 71,3 Prozent – bei einer überdurchschnittlichen Stimmbeteiligung von 42,8 Prozent.

Zusammen zur abwasserfeien Töss

Von Der Landbote, 19. Mai 2019

Sechs Gemeinden und die Stadt Winterthur gründen eine Anstalt zur Abwasserentsorgung. Ziel ist es, das Grundwasser besser zu schützen. Die Verantwortlichen sehen die klare Zustimmung als Vertrauensbeweis.

Zu wöchentlichem Newsletter hinzufügen?

Diese Gemeinde-News per E-Mail abonnieren?

Dank Ja zur Aufgaben- und Finanzreform: Kanton Luzern macht 80-Millionen...

Von Luzerner Zeitung, 19. Mai 2019

Mit dem Ja zur Aufgaben- und Finanzreform 2018 werden in Luzern die Kosten der Volksschule und des Wasserbaus zwischen Kanton und Gemeinden neu aufgeteilt. Weil auch eine nationale Vorlage durchkam, profitiert der Kanton noch mehr.

Von A bis Z: Die Resultate aus den Gemeinden

Von SRF, 19. Mai 2019

Neues Schulhaus, analoge Amts-News, Begegnungszonen: Darüber wurde heute entschieden.

Luzerner Regierungsrats-Ticker: Die Reaktionen zur Wahl Schwerzmann/Wini...

Von Luzerner Zeitung, 19. Mai 2019

Das Rennen um die zwei noch freien Sitze im Luzerner Regierungsrat ist entschieden: Die beiden bisherigen Regierungsräte Paul Winiker (SVP) und Marcel Schwerzmann (parteilos) sind wiedergewählt. Das Nachsehen hat die junge Grüne Kandidatin Korintha Bärtsch. Verfolgen Sie alle Resultate, Bilder und Reaktionen live in unserem Ticker.

Luzerner Gemeinden und der Kanton verteilen Aufgaben neu

Von Willisauer Bote, 19. Mai 2019

Der Kanton Luzern entlastet die Gemeinden im Volksschulwesen und im Wasserbau um 200 Millionen Franken. Dafür müssen die Kommunen neue Aufgaben übernehmen. Das Luzerner Stimmvolk hat die umstrittene Aufgaben- und Finanzreform 2018 genehmigt.

Luzerner Regierungsrats-Ticker: Schwerzmann und Winiker sind gewählt, Re...

Von Luzerner Zeitung, 19. Mai 2019

Das Rennen um die zwei noch freien Sitze im Luzerner Regierungsrat ist entschieden: Die beiden bisherigen Regierungsräte Paul Winiker (SVP) und Marcel Schwerzmann (parteilos) sind wiedergewählt. Das Nachsehen hat die junge Grüne Kandidatin Korintha Bärtsch. Verfolgen Sie alle Resultate, Bilder und Reaktionen live in unserem Ticker.

Uri setzt stärker auf Kopf-Wahlen

Von SRF, 19. Mai 2019

Die Urnerinnen und Urner stimmten dem Gesetz über die Verhältniswahl des Parlamentes deutlich zu.

Luzerner sagen Ja zur Umverteilung von Aufgaben und Kosten zwischen Kant...

Von bote.ch, 19. Mai 2019

Luzern 56,9 Prozent der Stimmbürger im Kanton Luzern befürworten die Aufgaben- und Finanzreform 2018. Damit zahlt der Kanton ab 2020 mehr an die Volksschulbildung und an den Wasserbau, die Gemeinden übernehmen die Kosten für Ergänzungsleistungen.

Luzerner sagen Ja zur Umverteilung von Aufgaben und Kosten zwischen Kant...

Von Luzerner Zeitung, 19. Mai 2019

56,9 Prozent der Stimmbürger im Kanton Luzern befürworten die Aufgaben- und Finanzreform 2018. Damit zahlt der Kanton ab 2020 mehr an die Volksschulbildung und an den Wasserbau, die Gemeinden übernehmen die Kosten für Ergänzungsleistungen.

Alterszentrum in Alpnach kann gebaut werden

Von bote.ch, 19. Mai 2019

Obwalden Deutlich sagen die Alpnacher Ja zur Teilrevision des Zonenplanes «Alpnach Ost». Damit sind die Voraussetzungen geschaffen für die Realisierung eines neuen Alterszentrums und dreier Mehrfamilienhäusern.

Die kantonalen Abstimmungen im Überblick: Ozeanium in Basel wohl abgelehnt

Von watson.ch, 19. Mai 2019

Die Basler Stimmbevölkerung erteilt dem Ozeanium-Projekt eine deutliche Abfuhr. Dies zeichnet sich nach Auszählung der brieflichen Stimmen ab. Der Neubau für das Naturhistorische Museum und das Staatsarchiv wird indes deutlich angenommen.Die Vorlage für das Grossaquarium Ozeanium des Basler Zollis kam bei den brieflich Stimmenden auf eine Nein-Mehrheit von 54,25 Prozent. Da im Stadtkanton jeweils…

Kantonale Abstimmungen: Die ersten Zwischenergebnisse zur Sozialhilfe au...

Von watson.ch, 19. Mai 2019

Gemäss Trendrechnung des SRF Regionaljournals ist im Kanton Bern ein knappes Resultat zur Kürzung der Sozialhilfe zu erwarten. Abgelehnt wird demnach wohl der Volksvorschlag, der einen Ausbau der Sozialhilfe vorsieht.Nun bestätigen die ersten Ergebnisse aus dem Kanton diese Vorhersage. Nach der Auszählung von 4 von 10 Verwaltungskreisen liegen die Befürworter von Kürzungen bei der Sozialhilfe um…

Die kantonalen Abstimmungen: Knappes Resultat für Sozialhilfe in Bern er...

Von watson.ch, 19. Mai 2019

Gemäss Trendrechnung des SRF Regionaljournals ist im Kanton Bern ein knappes Resultat zur Kürzung der Sozialhilfe zu erwarten. Abgelehnt wird demnach wohl der Volksvorschlag, der einen Ausbau der Sozialhilfe vorsieht.Die umstrittenen Änderungen des Sozialhilfegesetzes ermöglichen es, den Grundbedarf um 8 bis 30 Prozent unter die Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (Skos).…

Kantonale Abstimmungen: In Bern bleibt alles beim Alten, Basel baut kein...

Von watson.ch, 19. Mai 2019

Im Kanton Bern wird die Sozialhilfe nicht gekürzt. Das Stimmvolk lehnte am Sonntag eine Gesetzesänderung mit 52,6 Prozent ab. Die Revision hätte ermöglicht, den Grundbedarf unter die Skos-Richtlinien zu senken.Damit hält sich der Kanton Bern weiterhin an die nationalen Standards der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (Skos). Die umstrittene Berner Kürzungsvorlage wurde mit 158'378 Nein…

Nächster Schritt in Sachen Fusion ( Forst-Längenbühl/Pohlern/Wattenwil )

Von Jungfrau Zeitung, 19. Mai 2019

Die interkommunale Arbeitsgruppe (IKA) verabschiedete ihren Bericht zur öffentlichen Mitwirkung betreffend die Zusammenlegungsabklärungen der drei Gemeinden. Am 22. August finden ausserordentliche Gemeindeversammlungen zu diesem Geschäft statt.

Abstimmungen in Zürich: Ein klares Ja zur Steuerreform – Bangen um das S...

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 19. Mai 2019

14 Gemeinden im Zürcher Säuliamt befinden heute darüber, ob ihr Regionalspital geschlossen wird. Ziehen sie den Stecker, hätte das eine Signalwirkung weit über den Kanton hinaus. In der Stadt Zürich entscheidet die Bevölkerung über Investitionen von fast 300 Millionen Franken.

Kantonale Steuervorlage: Es wird äusserst knapp - erste Gemeinden sagen ...

Von Grenchner Tagblatt, 19. Mai 2019

Kurz nach Schliessung der Abstimmungslokale liegen erste Informationen vor. Nach 74 (von 109) ausgezählten Gemeinden sagen 51 Prozent der Solothurner Nein und 49 Prozent Ja. Die eidgenössische Vorlage dürfte dagegen angenommen werden.

Kantonale Steuervorlage: Es wird äusserst knapp - Trend deutet auf ein N...

Von Solothurner Zeitung, 19. Mai 2019

Kurz nach Schliessung der Abstimmungslokale liegen erste Informationen vor. Nach 94 ausgezählten Gemeinden sagen 52 Prozent der Solothurner Nein und 48 Prozent Ja. Die eidgenössische Vorlage dürfte dagegen angenommen werden.

Kantonale Steuervorlage: Alles deutet auf ein Nein hin

Von Solothurner Zeitung, 19. Mai 2019

Nach 108 ausgezählten Gemeinden sagen 51,5 Prozent der Solothurner Nein und 48,5 Prozent Ja. Der Trend deutet somit auf ein Nein hin, denn es fehlen nur noch drei Gemeinden, die das Resultat kaum mehr kehren können. Die eidgenössische Vorlage dürfte dagegen angenommen werden.

Moratorien gefordert von St. Gallen bis Genf: Kantone wollen den Ausbau ...

Von Blick/Blick am Abend/SonntagsBlick, 19. Mai 2019

Der Widerstand von Lokalpolitikern und kantonalen Parlamenten gegen den 5G-Ausbau wächst. Doch es droht ein Chaos. Denn zuständig ist der Bund – und die Telekom-Firmen können klagen.

Kriens erhält das Label «Kinderfreundliche Gemeinde»

Von bote.ch, 18. Mai 2019

Luzern Auf der Freizeitanlage Langmatt durfte die Gemeinde Kriens am Samstag das Unicef-Label für kinderfreundliche Gemeinden entgegennehmen. Mit der Übergabe beginnt die Arbeit: Umgesetzt werden soll bis ins Jahr 2022 ein Aktionsplan mit 10 konkreten Massnahmen.

Kriens erhält das Label «Kinderfreundliche Gemeinde»

Von Luzerner Zeitung, 18. Mai 2019

Auf der Freizeitanlage Langmatt durfte die Gemeinde Kriens am Samstag das Unicef-Label für kinderfreundliche Gemeinden entgegennehmen. Mit der Übergabe beginnt die Arbeit: Umgesetzt werden soll bis ins Jahr 2022 ein Aktionsplan mit 10 konkreten Massnahmen.

Integration: Obwaldner übernehmen «Göttirolle» für Portugiesen

Von bote.ch, 18. Mai 2019

Obwalden Das Pilotprojekt «Pluralps» zur Integration von Portugiesen und Immigranten aus anderen Ländern endet in diesem Jahr. Die Gemeinde Engelberg machte auch mit und plant inzwischen bereits weitere Angebote.

Integration: Obwaldner übernehmen «Göttirolle» für Portugiesen

Von Luzerner Zeitung, 18. Mai 2019

Das Pilotprojekt «Pluralps» zur Integration von Portugiesen und Immigranten aus anderen Ländern endet in diesem Jahr. Die Gemeinde Engelberg machte auch mit und plant inzwischen bereits weitere Angebote.

Landgemeinden kostet Kesb-Klage bisher 260 000 Franken

Von Südostschweiz, 18. Mai 2019

Die Kosten für die Kesb-Klage summieren sich bei der Stadt Rapperswil-Jona inzwischen auf 570 000 Franken, 260 000 tragen die neun Landgemeinden. Wie viel Geld zurückkommt, hängt vom Kantonsgericht ab.

Abstimmungs-Harmonie pur in Jenins und Thusis

Von Südostschweiz, 18. Mai 2019

Gleich zwei Bündner Gemeinden stimmen aktuell am häufigsten in Folge mit der nationalen Mehrheit, dies hat eine umfangreiche Datenrecherche ergeben. Jenins und Thusis sind zusammen mit Rapperswil auf den ersten Plätzen. Auch im Glarnerland stimmen die Bürger oft wie die Gesamtschweiz.

Der Schweizerische Gemeindeverband fördert die politische Bildung mit zw...

Von Presseportal Schweiz, 18. Mai 2019

Schweizerischer Gemeindeverband: Bern (ots) - Im Rahmen seines «Jahrs der Milizarbeit» leistet der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) auch einen Beitrag zur Förderung der politischen Bildung. Er hat das Büchlein «Meine Gemeinde, mein Zuhause» herausgegeben, in dem Kindern die ...

Glattfelden überprüft sein Sozialamt nach schleppender Fallabwicklung

Von zuonline.ch, 18. Mai 2019

Im Sozialamt von Glattfelden wird ein neues internes Kontrollsystem geführt. Hintergrund ist die markant angestiegene Anzahl von Asyl- und Sozialfällen.

Helden der (Miliz-)Arbeit

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 18. Mai 2019

Über 100 000 Schweizer üben ein Milizamt aus. Sie opfern ihre Freizeit, arbeiten meist unauffällig und für eine bescheidene Entschädigung. Vier Miliztätige erzählen, warum sie sich das antun.

Kellers Erben haben keine Zeit für Lokalpolitik

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 18. Mai 2019

Nennen wir ihn Benno. Er ist Präsident einer kleinen Schweizer Gemeinde. Und er wäre noch so froh, hätte er sich bei den Erneuerungswahlen gegen Konkurrenz durchzusetzen. Doch stellt sich ein ganz anderes Problem: Niemand tritt an. Was tun? Eine kleine – wahre – Geschichte über das darbende helvetische Milizsystem.

Gemeindefusions-Abstimmung Rheintal+: Mut zum grossen Schritt

Von Badener Tagblatt, 18. Mai 2019

Aus einem Randgebiet könnte eine Vorzeigeregion entstehen, welche die Zeichen der Zeit erkannt hat und mit dem neuen Gemeindenamen ‹Zurzach› selbstbewusst ein Zeichen setzt.

Kanton Luzern kündigt Heilpädagogen – Neuanstellung bei Gemeinden

Von Luzerner Zeitung, 18. Mai 2019

Ab kommendem Schuljahr werden drei Dutzend Heilpädagoginnen nicht mehr vom Kanton, sondern von den Gemeinden angestellt. Die Betroffenen müssen sich nun neue Stellen suchen.

Nun haben die Signale von Rot auf Gelb gewechselt

Von ThunerTagblatt, 17. Mai 2019

Weil sich Thun am Vorprojekt für eine neue Schwimm­halle in Heimberg beteiligt, geht es mit dem Projekt nun einen Schritt weiter.

Der Schweizerische Gemeindeverband fördert die politische Bildung

Von Schweizerischer Gemeindeverband, 17. Mai 2019

Das vom Schweizerischen Gemeindeverband (SGV) herausgegebene Büchlein «Meine Gemeinde, mein Zuhause» bringt Schülerinnen und Schülern die kommunalen Aufgaben und das Milizsystem auf bildhafte und einfache Art näher. Auch Erwachsene können ihr Wissen auffrischen.

Gemeinden halten trotz neuer Plattform an Infoblättern fest

Von Südostschweiz, 17. Mai 2019

News per Mausklick: Der Kanton führt per 1. Juni eine elektronische Plattform ein, die allen Gemeinden als amtliches Publikationsorgan dienen soll. Gemeindeblätter werden ausgedünnt.

«Die Chance für Pratteln ist einmalig und grossartig»

Von SRF, 17. Mai 2019

Gemeindepräsident Stephan Burgunder (FDP) schwärmt vom neuen Quartier «Salina Raurica Ost».

Jüdische Gemeinden müssen für Sicherheitskosten bald nicht mehr alleine ...

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 17. Mai 2019

Minderheiten mit besonderen Schutzbedürfnissen sind auch in der Schweiz bedroht. Immerhin sollen Bund, Kantone und Städte künftig die Auslagen für die Sicherheit mittragen. Die entsprechende Bundesverordnung dürfte auch ein Thema an einer Veranstaltung am Sonntag in Zürich mit Bundesrat Cassis sein.

1400 Franken Prämienverbilligung pro Person im Aargau – mehr säumige Zah...

Von Badener Tagblatt, 17. Mai 2019

Im Kanton Aargau hat 2018 rund jede fünfte Person eine Verbilligung der Krankenkassenprämie erhalten. Im Durchschnitt betrug die Verbilligung 1400 Franken pro Person, wie aus dem am Freitag präsentierten Jahresbericht der SVA Aargau hervorgeht.

Das sind die Gewinner-Gemeinden der Schweiz

Von ThunerTagblatt, 17. Mai 2019

Stimmen Sie immer mit der Mehrheit, oder werden Sie ständig übergangen? Unsere Auswertung seit 1981 zeigt, wie oft Ihre Gemeinde jubeln konnte – oder eben nicht.

6 von 10 Gewinner-Gemeinden liegen im Kanton Bern

Von Der Bund, 17. Mai 2019

Wer am meisten mit der Mehrheit stimmte. Eine exklusive Auswertung von 322 nationalen Urnengängen – die auch die Verlierer zeigt.

Diese Gemeinden verlieren die meisten Abstimmungen

Von Tages-Anzeiger, 17. Mai 2019

Eine Analyse der Abstimmungsdaten zeigt, welche Gemeinden im politischen Mainstream liegen – und welche nicht.

Das sind die Gewinner-Gemeinden der Schweiz

Von zuonline.ch, 17. Mai 2019

Wer am meisten mit der Mehrheit stimmte. Eine exklusive Auswertung von 322 nationalen Urnengängen – die auch die Verlierer zeigt.

Aargauer Regierung will Familienzentrum für Asylsuchende – Gemeinden wer...

Von Limmattaler Zeitung, 17. Mai 2019

Der Aargauer Regierungsrat will ein Integrationszentrum für Familien und Einzelpersonen schaffen, die Aussicht haben, in der Schweiz bleiben zu dürfen. Die Suche nach dem Standort für eine solche Asylgrossunterkunft für 150 bis 300 Personen wird auf kantonseigene Grundstücke konzentriert.

UKB: Wassen und Erstfeld sammeln Unterschriften

Von bote.ch, 17. Mai 2019

Uri Mit einer Petition wollen die beiden Gemeinden Wassen und Erstfeld die UKB zum Umdenken bringen. Die Filialen in den Gemeinden sollen geöffnet bleiben.

UKB: Wassen und Erstfeld sammeln Unterschriften

Von Luzerner Zeitung, 17. Mai 2019

Mit einer Petition wollen die beiden Gemeinden Wassen und Erstfeld die UKB zum Umdenken bringen. Die Filialen in den Gemeinden sollen geöffnet bleiben.

20 000 Franken Zusatzrente für ältere Arbeitslose

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 17. Mai 2019

Die vom Bundesrat vorgeschlagene Überbrückungsrente soll verhindern, dass Ausgesteuerte ab 60 in die Sozialhilfe abgleiten. Für Alleinstehende entspricht die geplante Rente etwa einem typischen Tieflohn einer Vollzeitstelle.

Gemeinden wehren sich für die SBB-Tageskarte

Von zsz.ch, 17. Mai 2019

Die ÖV-Branche möchte die günstige SBB-Gemeindekarte abschaffen. Doch diese Idee kommt bei den Gemeinden in der Region schlecht an. Sie wollen diesen Dienst für die Einwohner unbedingt erhalten und formieren Widerstand.

2324.ch