Verfahren wird eingestellt: Gemeindeschreiber von Boswil kehrt an Arbeit...

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 15. Januar 2019

Facebook-Beiträge des Boswiler Gemeindeschreibers sorgten schweizweit für Zündstoff und führten zu seiner Beurlaubung. Nun ist er wieder am Arbeitsplatz.

Fehlerhafte Serafe-Rechnungen nerven Gemeindemitarbeiter

Von Solothurner Zeitung, 15. Januar 2019

Auch den Niederämter Gemeinden machten die Serafe-Rechnungen Mühe. In Erlinsbach SO und in Lostorf meldeten sich dutzende Bürger deswegen.

Der Gemeindeschreiber von Boswil ist zurück an der Arbeit

Von SRF, 15. Januar 2019

Die Staatsanwaltschaft stellt das Verfahren gegen den Gemeindeschreiber ein. Es geht um umstrittene Facebook-Posts.

Zu wöchentlichem Newsletter hinzufügen?

Diese Gemeinde-News per E-Mail abonnieren?

Trotz Hetz-Posts: Gemeindeschreiber von Boswil AG kehrt an Arbeitsplatz ...

Von watson.ch, 15. Januar 2019

Facebook-Beiträge des Boswiler Gemeindeschreibers sorgten schweizweit für Zündstoff und führten zu seiner Beurlaubung. Nun ist er wieder am Arbeitsplatz.Facebook-Beiträge des Boswiler Gemeindeschreibers sorgten schweizweit für Zündstoff und führten zu seiner Beurlaubung. Nun ist er wieder am Arbeitsplatz. Daniel Wickis Facebook-Posts sorgten für Aufsehen. Bild: comments://725265706/1582387Der…

Er hetzte gegen Asylsuchende: Boswiler Gemeindeschreiber arbeitet wieder

Von Blick/Blick am Abend/SonntagsBlick, 15. Januar 2019

Der Boswiler Gemeindeschreiber Daniel Wicki ist wieder zurück auf der Kanzlei. Wie Tele M1 berichtet, hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen ihn eingestellt.

Gottesdienst der Evangelischen Allianz Sulgen im Zeichen der Hoffnung

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 15. Januar 2019

Im Rahmen der weltweiten Allianz-Gebetswoche feierten rund 500 Christen am Sonnatg im Sulger Auholzsaal einen gemeinsamen Gottesdienst.

Ärztehaus im Gässliacker geplant – ist dies das Aus für eine mögliche As...

Von Limmattaler Zeitung, 15. Januar 2019

Ein Teil der Parzelle, auf der eine Asylunterkunft entstehen könnte, soll überbaut werden.

Schlecht erschlossenes Bauland wird zurückgezont

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 15. Januar 2019

Viele Kantone haben zu viel Bauland eingezont. Aber die Massnahmen gegen die Zersiedelung zeigen Wirkung.15 Kantone haben ihre Richtpläne angepasst und sind daran, überdimensionierte Bauzonen zu reduzieren.

Welche Fricktaler Gemeinde am stärksten gewachsen und wo der Ausländeran...

Von Limmattaler Zeitung, 15. Januar 2019

80'419 Personen lebten Ende 2018 in den beiden Fricktaler Bezirken – der Ausländeranteil stieg, der Frauenanteil ging zurück.

Trotz Kritik am Verband Luzerner Gemeinden (VLG): Die «Grossen» haben me...

Von bote.ch, 14. Januar 2019

Luzern In den drei grössten Gemeinden Luzern, Emmen und Kriens herrscht Unmut über den Verband Luzerner Gemeinden (VLG). Dabei sind die bevölkerungsreichen Kommunen im Verband gar nicht so schlecht vertreten.

Trotz Kritik am Verband Luzerner Gemeinden (VLG): Die «Grossen» haben me...

Von Luzerner Zeitung, 14. Januar 2019

In den drei grössten Gemeinden Luzern, Emmen und Kriens herrscht Unmut über den Verband Luzerner Gemeinden (VLG). Dabei sind die bevölkerungsreichen Kommunen im Verband gar nicht so schlecht vertreten.

Oltner Stadtrat: Regierungsrats-Vorschlag ist für die Stadt "nicht tragbar"

Von Solothurner Zeitung, 14. Januar 2019

Die Stadt Olten steht nicht hinter der kantonalen Umsetzung der Steuervorlage 17. Der Oltner Stadtrat kritisiert die Vorlage der Solothurner Regierung und sieht etwa Verbesserungspotenzial beim finanziellen Ausgleich der Gemeinden.

Ausbildung zuerst – emanzipatorische Bildung zuletzt

Von Infosperber, 14. Januar 2019

Seit 20 Jahren findet in der Erwachsenenbildung der Schweiz ein schleichender Wandel statt.

Aarau an der Spitze – Schwaderloch rollt das Feld von hinten auf

Von Oltner Tagblatt, 14. Januar 2019

Die Einwohnerzahl ist zwar 2017 im Vergleich zum Vorjahr nochmals leicht um 19 Personen zurückgegangen. Ein Vergleich der Daten, die das Statistische Jahrbuch über die Aargauer Gemeinden liefert, zeigt jedoch auf, dass Schwaderloch aufgeholt hat.

Luzerner Gemeindeverband Real verliert sein Monopol

Von bote.ch, 14. Januar 2019

Luzern Grössere Unternehmen können ab sofort selber entscheiden, durch wen sie ihren Kehricht entsorgen lassen. Der bisherige Anbieter in der Region Luzern bleibt gelassen.

Luzerner Gemeindeverband Real verliert sein Monopol

Von Luzerner Zeitung, 14. Januar 2019

Grössere Unternehmen können ab sofort selber entscheiden, durch wen sie ihren Kehricht entsorgen lassen. Der bisherige Anbieter in der Region Luzern bleibt gelassen.

Neue Abfallregelung stiftet in der Stadt St.Gallen Verwirrung

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 14. Januar 2019

Der Bund hat mit einer neuen Abfallverordnung beschlossen, das Entsorgungsmonopol der Gemeinden aufzulockern. In der Stadt St.Gallen sorgte diese jedoch nur für Verwirrung und bürokratischen Aufwand.

Wegen Ortsplanung: Mammern ist bereit, mit dem Kanton zu streiten

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 13. Januar 2019

Die Abstimmung über den Zonenplan und das Baureglement ist auf den 29. Mai festgelegt. Am Informationsanlass kritisierten die Stimmbürger den Zeitplan als zu kurzfristig.

Zweitwohnungen im Visier: Walliser Politiker beklagen Hexenjagd

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 13. Januar 2019

Im Wallis steigt der Unmut über eine Welle von Einsprachen gegen mutmassliche Zweitwohnungen. Fakt ist allerdings: Das Bundesgericht gibt den Umweltschutzorganisationen immer wieder recht.

«Die Migrationspolitik wird zu einem zweiten Nürnberger Prozess führen»

Von Tages-Anzeiger, 12. Januar 2019

Leoluca Orlando gilt als der Politiker, der Palermo von der Mafia befreit hat. Heute kämpft der Bürgermeister gegen die italienische Regierung.

Kreuzlingen will nun doch beim Metropolitanraum mitmachen

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 12. Januar 2019

Die Stadt tut es 108 Gemeinden gleich und tritt dem Zürcher Verein bei. Die aktuellen Herausforderungen erforderten eine Zusammenarbeit über Grenzen hinweg, ist die aktuelle Exekutive überzeugt.

Wie verteilt man Sozialhilfekosten gerechter?

Von Basler Zeitung, 12. Januar 2019

Die Gemeindepräsidenten Mike Keller (Binningen) und Alexander Imhof (Laufen) streiten über die Ausgleichs-Initiative.

Trotz Spardruck: Die Zahl der Beamten wächst in manchen Kantonen rasant

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 12. Januar 2019

Die meisten Kantone haben ihre Verwaltungen in den letzten zehn Jahren deutlich ausgebaut, trotz Spardruck. Doch es gibt Ausnahmen. Unser Stellen-Report zeigt, woran das liegt.

Trotz Spardruck: Die Kantone stellen immer mehr Beamte an – doch es gibt...

Von Aargauer Zeitung, 12. Januar 2019

Die meisten Kantone haben ihre Verwaltungen in den letzten zehn Jahren deutlich ausgebaut, trotz Spardruck. Doch es gibt Ausnahmen. Unser Stellen-Report zeigt, woran das liegt.

«Neuheim ist ein lässiges Dorf»

Von bote.ch, 11. Januar 2019

Zug Seit Anfang Jahr präsidiert Daniel Schillig den Neuheimer Gemeinderat. Der Landwirt kann und will sich für seine Gemeinde einsetzen, damit diese für Familien weiterhin attraktiv bleibt.

Gemeinden mischen sich in Abstimmungskampf ein

Von Tele Basel, 11. Januar 2019

Bei der Abstimmung vom 10. Februar 2019 könnten Baselbieter Gemeinden ein Gebührenrecht verlieren. Im Kanton Baselland werden die Stimmbürger am 10. Februar 2019 über ein Gesetz entscheiden, bei der es um viel Geld geht: Das neue Mehrwertabgabe-Gesetz verbietet den Gemeinden, bei den Eigentümern Gebühren zu verlangen, wenn ihr Boden umgezont oder aufgezont wird, und dadurch erheblich an Wert…

«Neuheim ist ein lässiges Dorf»

Von Luzerner Zeitung, 11. Januar 2019

Seit Anfang Jahr präsidiert Daniel Schillig den Neuheimer Gemeinderat. Der Landwirt kann und will sich für seine Gemeinde einsetzen, damit diese für Familien weiterhin attraktiv bleibt.

Nun steht ein Verein mit 110 Mitgliedern hinter den Aktivitäten im Kapuz...

Von Grenchner Tagblatt, 11. Januar 2019

Neu unterstützt der Verein für das Kapuzinerkloster die Aktivitäten in der kantonseigenen Anlage, wo Urs Bucher das sogenannte Kloster-Team führt. Präsident des neuen Vereins ist der Solothurner Gemeinderat Beat Käch.

Es kommen immer weniger Asylbewerber nach Nidwalden und Obwalden

Von Luzerner Zeitung, 11. Januar 2019

2018 wurden dem Kanton Nidwalden ganze zwei Drittel weniger Asylsuchende zugeteilt als vor vier Jahren. Dies könnte nun zur Streichung von Stellen führen. Obwalden bereitet sich auf die Zeit nach der Schliessung des Bundesasylzentrums vor.

Postauto-Gelder für sämtliche Zürcher Gemeinden

Von zuonline.ch, 11. Januar 2019

Als Folge der Subventions-Affäre bei der Postauto AG erhalten die betroffenen Gemeinden nun Geld zurück. Auch Ortschaften, in denen die gelben Busse gar nicht verkehren, kommen in den Genuss der Rück­zahlungen.

Eine Gesundheitskonferenz für 10 Rappen

Von zuonline.ch, 11. Januar 2019

Die Pflegeversorung ist eine kommunale Aufgabe, die immer mehr Steuergeld, aber auch mehr Personalressourcen und Know How verlangt. Jetzt wollen die Kommunen enger zusammenspannen. Nicht zuletzt, um gegenüber dem Kanton mehr Gewicht zu haben. Das Zauberwort: Gesundheitskonferenz.

Auch ohne Bus: Postauto-Gelder für alle Zürcher Gemeinden

Von zsz.ch, 11. Januar 2019

Der Zürcher Verkehrsverbund verteilt 14,7 Millionen Franken an Kanton und Gemeinden. Die Postauto AG zahlt damit zu hohe Subventionen zurück.

Ruth Jo. Scheier: Ist das Kinderbetreuungsgesetz nur schwierig umsetzbar?

Von Badener Tagblatt, 11. Januar 2019

Am 12. Januar 2016 hat der Grosse Rat nach wiederholten Versuchen ein Rahmengesetz zur familienergänzenden Kinderbetreuung verabschiedet. GLP-Grossrätin Ruth Jo. Scheier hat zahlreiche Fragen zur Handhabung des Gesetzes.

Gemeinden erhalten Geld nach Postauto-Skandal

Von zuonline.ch, 11. Januar 2019

Aus den unrechtmässigen Postauto-Abgeltungen erhält unter anderem Winterthur eine halbe Million Franken. Warum ist der Betrag in der fast Postauto-freien Stadt so hoch?

Baselbieter Gemeinden fühlen sich bevormundet – und schliessen sich gege...

Von Basellandschaftliche Zeitung, 11. Januar 2019

Die Baselbieter Gemeinden ärgern sich über den Kanton. Das Mehrwertabgabegesetz soll ihnen verbieten, Abgaben erheben zu dürfen, wenn ein Landbesitzer wegen einer Um- oder Aufzonung mehr Gewinn erzielt.

Für den schlimmsten Fall gewappnet: Was sich mit einem Vorsorgeauftrag r...

Von Limmattaler Zeitung, 11. Januar 2019

Wenn jemand nicht mehr urteilsfähig ist, übernimmt die Kesb. Ausser, es gibt einen Vorsorgeauftrag.

Arbeitsloser sucht mit Leuchtplakat im Luzerner Bahnhof einen Job

Von bote.ch, 10. Januar 2019

Luzern Wer in der Sozialhilfe landet, hat es schwer, wieder in den Arbeitsmarkt zurückzukehren. Um in solchen Fällen zu helfen, engagieren die Gemeinden oft private Job-Coaches. Davon profitiert auch Clauco Fratini (48), der jetzt nach 350 erfolglosen Bewerbungen mit einer spektakulären Stellensuche-Aktion im Bahnhof Luzern für Aufsehen sorgt.

Arbeitsloser sucht mit Leuchtplakat im Luzerner Bahnhof einen Job

Von Luzerner Zeitung, 10. Januar 2019

Wer in der Sozialhilfe landet, hat es schwer, wieder in den Arbeitsmarkt zurückzukehren. Um in solchen Fällen zu helfen, engagieren die Gemeinden oft private Job-Coaches. Davon profitiert auch Clauco Fratini (48), der jetzt nach 350 erfolglosen Bewerbungen mit einer spektakulären Stellensuche-Aktion im Bahnhof Luzern für Aufsehen sorgt.

SVP zweifelt an IT-Auftragsvergabe

Von Südostschweiz, 10. Januar 2019

Seit dem vergangenen Sommer haben der Kanton und die Gemeinden neue Internetseiten. Die SVP hat jetzt offenbar Hinweise erhalten, dass der Auftrag möglicherweise nicht sauber vergeben worden ist.

Die Fluglärmorganisation Region Ost erhält Verstärkung

Von Presseportal Schweiz, 10. Januar 2019

Bild Rechte: Region OstRegio Appenzell AR-St.Gallen-Bodensee wird Mitglied (Winterthur)(PPS) Die Gemeinden und Städte am Bodensee sowie in den Kantonen St.Gallen und Appenzell Ausserrhoden haben meist[...]

«Abfall sammeln bringt nichts» – 81-Jähriger kämpft für Flüchtlinge

Von Basellandschaftliche Zeitung, 10. Januar 2019

Theo Meyer will Flüchtlingen helfen sich in der Arbeitswelt und Gesellschaft so früh wie möglich zu integrieren. Für diesen Zweck hat der ehemalige SP-Nationalrat 2016 einen neuen Dachverband für Arbeitsintegrations-Helfer gegründet.

Neue Runde im Streit um Asylunterkunft

Von bote.ch, 10. Januar 2019

Zug Der Zuger Regierungsrat hat eine Beschwerde gegen den Neubau im Bösch gutgeheissen. Die Begründung überrascht den Gemeinderat. Er muss das Bauprojekt nun überarbeiten.

Neue Runde im Streit um Asylunterkunft

Von Luzerner Zeitung, 10. Januar 2019

Der Zuger Regierungsrat hat eine Beschwerde gegen den Neubau im Bösch gutgeheissen. Die Begründung überrascht den Gemeinderat. Er muss das Bauprojekt nun überarbeiten.

Mehr Volksrechte: auch in den Gemeinden soll man Initiativen lancieren d...

Von Basellandschaftliche Zeitung, 10. Januar 2019

Es ist eine Schweizer Eigenheit: Kann eine politische Gruppierung ihr Anliegen im Parlament nicht durchzubringen, sammelt sie Unterschriften für eine Initiative. Dann muss das Volk an der Urne entscheiden. Doch die Volksinitiative kennen fast nur Bund und Kantone.

Man kennt sich – man hilft sich

Von Der Oberhasler, 9. Januar 2019

Seit rund einem Jahr treffen sich Einheimische und Asylsuchende einmal im Monat mitten im…

Man kennt sich – man hilft sich ( Wimmis )

Von Jungfrau Zeitung, 9. Januar 2019

Seit rund einem Jahr treffen sich Einheimische und Asylsuchende einmal im Monat mitten im Dorf. Trotz kritischer Stimmen stiess das Projekt von Anfang an auf grosses Interesse und soll auch in Zukunft weitergeführt werden.

Angestellte profitieren vom Wirtschaftsboom

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 9. Januar 2019

Die Arbeitslosigkeit ist derzeit so tief wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die Zahl der Personen ohne Job sank 2018 zeitweise um fast 30 Prozent. Mit einer Wiederholung im gleichen Mass ist allerdings nicht zu rechnen.

Gibt's bald ein Fricktaler Gymnasium am Möhliner Bahnhof?

Von Limmattaler Zeitung, 9. Januar 2019

Rheinfelden und Möhlin bewerben sich gemeinsam als Mittelschulstandort. Aber auch andere Gemeinden haben Interesse.

2324.ch