Neuer Besitzer für riesigen Betonbau

Von SRF, 4. Juli 2019

Das als Kloster geplante Franziskushaus wurde verkauft. Was der neue Besitzer mit dem Bau vorhat, ist unklar.

Nicht aufgelesener Hundekot und badende Hunde: Zwei Toggenburger Gemeind...

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 4. Juli 2019

Zwei Toggenburger Gemeinden berichten in ihren aktuellen Mitteilungsblättern von Problemen mit Hunden beziehungsweise deren Halterinnen und Haltern.

Die Abfallmenge entlang der Aare nimmt wieder zu

Von Grenchner Tagblatt, 4. Juli 2019

Verantwortliche der Repla Grenchen Büren, der Repla Espace Solothurn, der Polizei, der Sozialwerke Pro Work und Perspektive informierten über die Litteringbekämpfung im letzten Jahr und über die Zukunft, wie es nach dem Ende der Repla GB weitergehen soll.

Zu wöchentlichem Newsletter hinzufügen?

Diese Gemeinde-News per E-Mail abonnieren?

Regierung erhöht Tarif für Pflegekosten: Gemeinden zahlen die Rechnung

Von Badener Tagblatt, 4. Juli 2019

Die Gemeinden werden bis zu 24 Million Franken mehr für die Gesundheit ausgeben müssen.

Ausserrhoder Regierung hält am «Sonneblick» fest - Entscheid wird im Her...

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 3. Juli 2019

Obwohl eine Beschwerde beim Bundesgericht hängig ist, will die Regierung weiterhin Asylsuchende im «Sonneblick» unterbringen. Spätestens im dritten Quartal 2020 muss Klarheit über den neuen Standort bestehen.

Naters: Energieberatung Oberwallis wird weitergeführt

Von Radio Rottu Oberwallis, 3. Juli 2019

Die Energieberatung Oberwallis hilft Massnahmen im Sinne einer nachhaltigen Energienutzung umzusetzen. Nach einer Pilotphase steht sie ab sofort allen Oberwalliser Gemeinden offen. Im Auftrag der Oberwalliser Energiestädte hat die RW Oberwallis AG - RWO AG - 2017 gemeinsam mit Energiestadtberaterin Patrizia Imhof und dem Kanton Wallis die Energieberatung Oberwallis aufgebaut. Diese hilft…

Gewerbekehricht: Kommunalverbände verlangen Lösung mit weniger Bürokratie

Von Solothurner Zeitung, 3. Juli 2019

Die seit Januar 2019 geltenden Kriterien für die Zuständigkeiten für brennbare Abfälle aus Unternehmen bewähren sich nicht und erhöhen die Bürokratie für Städte und Gemeinden stark.

In Workshops werden Grundlagen für ein Zukunftsbild 2040 geschaffen

Von Badener Tagblatt, 3. Juli 2019

Es werden die Voraussetzungen geschaffen, damit es vom Bund im Rahmen des Agglomerationsprogramms der 4. Generation Geld gibt.

Wer baut die smarten Schweizer Städte?

Von Online PC, 3. Juli 2019

Die Schweiz muss bei Smart City aufholen. AWK hat gemeinsam mit der ZHAW eine Stakeholder-Analyse durchgeführt und Erfolgsfaktoren ermittelt, um die Smart-City-Bewegung in der Schweiz voranzutreiben.

Gewerbekehricht: Kommunalverbände verlangen Lösung mit weniger Bürokratie

Von Presseportal Schweiz, 3. Juli 2019

Schweizerischer Städteverband / Union des villes suisses: Bern (ots) - Die seit Januar 2019 geltenden Kriterien für die Zuständigkeiten für brennbare Abfälle aus Unternehmen bewähren sich nicht und erhöhen die Bürokratie für Städte und Gemeinden stark. Im Rahmen der Vernehmlassung zu einer Revision der ...

SP-Gemeinderätin über die AOZ-Krise: «Die SP agiert bequem und unkritisch»

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 3. Juli 2019

Die Aufsicht über die Asylorganisation Zürich (AOZ) obliegt der Geschäftsprüfungskommission des Gemeinderates. Präsidentin Christine Seidler (sp.) nimmt Stellung zu den Problemen rund um die AOZ.

Zurück auf Feld Eins: Herber Rückschlag für den Wiler Stadtrat bei der G...

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 3. Juli 2019

Das Baudepartement hat Rekurse gutgeheissen, wonach der Zonenplan der Stadt aufgehoben werden muss. Dies, weil der Stadt ein Konzept zur Innenentwicklung fehlt. Nun muss sie wohl nochmals über die Bücher.

IG will 5G-Ausbau mit Petition stoppen

Von Limmattaler Zeitung, 3. Juli 2019

Die «IG Rheinfelden 5G» verlangt einen Baubewilligungsstopp und fordert den Stadtrat auf, aktiv zu werden.

Oltens Abgabe knackt die 6-Millionen-Marke

Von Solothurner Zeitung, 3. Juli 2019

Der Regierungsrat legt die Zahlen zum Finanz- und Lastenausgleich unter den Solothurner Gemeinden 2020 vor. Die Abschöpfung überdurchschnittlicher Steuerkraft soll etwas moderater ausfallen. Das heisst nicht unbedingt, dass es für die ressourcenstarken Gemeinden unter dem Strich billiger wird.

Olten muss neu über sechs Millionen Franken an andere Gemeinden überweis...

Von Solothurner Zeitung, 3. Juli 2019

Der Regierungsrat legt die Zahlen zum Finanz- und Lastenausgleich unter den Solothurner Gemeinden 2020 vor. Die Abschöpfung überdurchschnittlicher Steuerkraft soll etwas moderater ausfallen. Das heisst nicht unbedingt, dass es für die ressourcenstarken Gemeinden unter dem Strich billiger wird.

Olten überweist neu über 6 Millionen Franken an andere Gemeinden – auch ...

Von Solothurner Zeitung, 3. Juli 2019

Der Regierungsrat legt die Zahlen zum Finanz- und Lastenausgleich unter den Solothurner Gemeinden 2020 vor. Die Abschöpfung überdurchschnittlicher Steuerkraft soll etwas moderater ausfallen. Das heisst nicht unbedingt, dass es für die ressourcenstarken Gemeinden unter dem Strich billiger wird.

So viel Vermögen oder Schulden haben die Aargauer Gemeinden

Von Badener Tagblatt, 3. Juli 2019

2018 erzielten 185 Gemeinden einen Überschuss. Danach konnte jede zweite Gemeinde Schulden reduzieren. Diese sanken pro Einwohner um 100 Franken. Doch der Trend könnte wieder ins Negative kippen.

Breite Allianz: Melliker wollen Fusion verhindern

Von Badener Tagblatt, 3. Juli 2019

In der Gemeinde hat sich eine breite Allianz gegen den Zusammenschluss formiert.

Die Städte und die Wirtschaft weibeln für den «Zürcher Steuerkompromiss»

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 2. Juli 2019

Die Befürworter der kantonalen Steuervorlage 17 betonen, wie wichtig das Paket für den Kanton und seine Gemeinden sei. Rhetorisch halten sie den Ball auffallend flach.

140 Aargauer und 82 Solothurner Gemeinden erhalten Millionen

Von SRF, 2. Juli 2019

Die Städte Baden und Olten müssen nächstes Jahr am meisten zahlen. Und welches sind die grössten Profiteure?

Im ÖV werden die Weichen gestellt

Von Radio neo1, 2. Juli 2019

Der Ausschuss der Regionalen Verkehrskonferenz Oberaargau verabschiedet das Angebotskonzept öffentlicher Verkehr für die Jahre 2022-25 zuhanden der Mitwirkung. Hauptpunkte sind Taktverdichtungen, die vertiefte Überprüfung kritischer Linien und mehrere gezielte Optimierungen respektive Anpassungen von Schultransporten. Die regionalen Verkehrskonferenzen wurden vom Amt für öffentlichen Verkehr und…

Kanton Schwyz: Finanzausgleich für finanzschwächere Gemeinden von insges...

Von bote.ch, 2. Juli 2019

Schwyz Im Jahr 2020 werden die finanzschwächeren Gemeinden und Bezirke mit insgesamt 77 Millionen Franken unterstützt. Insgesamt bleiben die Ausgleichszahlungen gegenüber dem laufenden Jahr auf hohem Niveau unverändert.

140 Aargauer Gemeinden und auch Kanton erhalten Geld

Von SRF, 2. Juli 2019

140 Aargauer Gemeinden erhalten Geld aus dem Finanzausgleich. Der Kanton profitiert auch, mit 460 Millionen Franken.

Aargauer Finanzausgleich: 152 Millionen Franken quer durch den Kanton – ...

Von Badener Tagblatt, 2. Juli 2019

140 Aargauer Gemeinden erhalten nächstes Jahr Finanzausgleichsbeiträge in der Höhe von rund 90 Millionen Franken. 70 Gemeinden leisten Abgaben von rund 62 Millionen Franken. Unsere interaktive Karte zeigt, welche Gemeinden geben und welche bekommen.

Kanton Schwyz: Finanzausgleich für finanzschwächere Gemeinden von insges...

Von Luzerner Zeitung, 2. Juli 2019

Im Jahr 2020 werden die finanzschwächeren Gemeinden und Bezirke mit insgesamt 77 Millionen Franken unterstützt. Insgesamt bleiben die Ausgleichszahlungen gegenüber dem laufenden Jahr auf hohem Niveau unverändert.

Studierende stossen auf wunde Punkte

Von Grenchner Tagblatt, 2. Juli 2019

Das Thaler Dorf zeigte sich bei einer Umfrage von seiner besten Seite und hinterliess bei Studierenden der Hochschule Luzern einen bleibenden Eindruck – trotzdem fanden sie heraus, wo in der Gemeinde der Schuh drückt.

"Stop - Plastic!" im Grüngut

Von Radio neo1, 2. Juli 2019

Vertreterinnen und Vertreter der Abfallregion Bern haben sich zusammen getan und gemeinsam eine Sensibilisierungskampagne gestartet. Ziel ist, dass die Bevölkerung besser informiert ist, was in die Grünabfuhr gehört und was nicht. Mit dabei sind auch Gemeinden aus dem neo1-Land. Fremdstoffe – insbesondere Plastik – gehören nicht in die Grüngutsammlung. Leider macht die Reinheit der separat…

Die Asylmisere: wie die Zürcher Flüchtlingsbetreuerin AOZ in die wohl gr...

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 2. Juli 2019

In der Asylorganisation Zürich brodelt es. Sozialpädagogen und Lehrpersonen werden gefeuert, gleichzeitig schreibt man tiefrote Zahlen. Es herrscht schlechte Stimmung, doch Kritik wird abgeblockt. Insider berichten.

Kesb Zug: Die Fälle werden immer komplexer

Von Luzerner Zeitung, 2. Juli 2019

Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) ordnete im vergangenen Jahr 154 neue Massnahmen an. Herausfordernd für die Behörde sei unter anderem auch die mangelnde Wertschätzung der Politik.

Die Region spannt bei den Hallenbädern zusammen

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 2. Juli 2019

Ein Hallenbadverbund soll die finanziellen Lasten der beteiligten Gemeinden mindern. Das Projekt ist in der Vorbereitungsphase. Einige Gemeinden haben bereits zugesagt.

Endlich: Das Preiswachstum bei den Immobilien verlangsamt sich

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 2. Juli 2019

Der Erwerb von Wohneigentum wird für viele Familien trotz tiefer Zinsen zum Ding der Unmöglichkeit. Der Grund: die Kaufpreise. Zwei Immobilienstudien der St. Galler Kantonalbank und der Migros Bank beleuchten das Preisniveau in der Region Wil-Toggenburg.

Wer baut die smarten Schweizer Städte?

Von aiciti - C36daily, 2. Juli 2019

Wer baut die smarten Schweizer Städte?

Kanton Bern mit neuer Digitalisierungsstrategie

Von aiciti - C36daily, 2. Juli 2019

Kanton Bern mit neuer Digitalisierungsstrategie

Erfolg für Gemeinden entlang der A4: Erdwälle werden verschoben

Von Limmattaler Zeitung, 1. Juli 2019

Die Erdwälle, die vor rund 20 Jahren beim Bau der Nationalstrasse A4 im Zürcher Weinland erstellt wurden, verschwinden nicht. Das Bundesamt für Strassen wollte diese für den vierspurigen Ausbau der Autobahn ersatzlos entfernen. Nun werden sie verschoben.

Wer baut die smarten Schweizer Städte?

Von Computerworld, 1. Juli 2019

Die Schweiz muss bei Smart City aufholen. AWK hat gemeinsam mit der ZHAW eine Stakeholder-Analyse durchgeführt und Erfolgsfaktoren ermittelt, um die Smart-City-Bewegung in der Schweiz voranzutreiben.

Weniger Gemeinden bilden Lehrlinge aus

Von SRF, 1. Juli 2019

Gleich einige Fricktaler Gemeinden bilden keine Lehrlinge mehr aus. Ein allgemeiner Trend im Aargau. Was tun?

Geuensee erhält einen neuen Dorfkern

Von bote.ch, 1. Juli 2019

Luzern Der Gemeinderat plant für die Zukunft. Zwei Bauprojekte sollen das Dorfzentrum beleben. Sowohl Läden als auch altersgemischte Wohnungen sind vorgesehen.

Zürcher Gemeinde-Software auf dem Prüfstand

Von inside-it.ch, 1. Juli 2019

Das Beratungshaus Publics hat einmal mehr die Qualität von Software und Dienstleistungen für die Gemeinden im Kanton Zürich untersucht.

Geuensee erhält einen neuen Dorfkern

Von Luzerner Zeitung, 1. Juli 2019

Der Gemeinderat plant für die Zukunft. Zwei Bauprojekte sollen das Dorfzentrum beleben. Sowohl Läden als auch altersgemischte Wohnungen sind vorgesehen.

Die Zürcher Politiker klopfen sich auf die Schulter, weil sie den Einzon...

Von Neue Zürcher Zeitung/NZZ am Sonntag, 1. Juli 2019

Der Zürcher Kantonsrat stützt einmütig den Kompromiss, der eine Abgabe auf Planungsgewinne bis 40 Prozent vorsieht. Der Regierungsrat ist mit dem stark abgeänderten Entwurf einverstanden, bis auf einen Punkt.

Kanton Bern ve­rab­schiedet Digi­tali­sierungs-Strategie

Von inside-it.ch, 1. Juli 2019

Die neue Geschäftsstelle "Digitale Verwaltung" werde federführend bei der Umsetzung der "Strategie Digitale Verwaltung des Kantons Bern".

Das Ergebnis ist solide, aber nicht berauschend

Von Solothurner Zeitung, 1. Juli 2019

An der Gemeindeversammlung in Biberist ging es um mehr Stellen für den Werkhof und die Betreuung der Aslybewerber, sowie die Rechnung, die mit einem Überschuss abschliesst.

Der Kantonsrat entscheidet im Sinne der Zürcher Gemeinden

Von SRF, 1. Juli 2019

Das Gesetz zum Mehrwertausgleich ist beschlossen. Der Einzonungsstopp bleibt trotzdem bis Ende 2020 bestehen.

«So geht Politik»: Kantonsrat schliesst Mehrwertausgleichs-Kompromiss

Von Badener Tagblatt, 1. Juli 2019

Das zähe Ringen um ein Mehrwertausgleichsgesetz hat ein Ende: Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag in erster Lesung einen Kompromiss vereinbart. Das Einzonungs-Moratorium, das seit Anfang Mai gilt, bleibt trotzdem bis Ende 2020 bestehen.

Zwei Gemeinden – ein Bruggefäscht: Wie Rheineck und Gaissau zusammen fei...

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 1. Juli 2019

Rheineck und Gaissau feierten am Samstag das grenzüberschreitende Bruggefäscht. Eine Festivität zum 20-Jahr-Jubiläum der Fussgänger- und Radfahrerbrücke, die die beiden Gemeinden verbindet.

Gemeindefusion im Neckertal: Mit dem klaren Ja an der Grundsatzabstimmun...

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 1. Juli 2019

Die Gemeinden Oberhelfenschwil, Hemberg und Neckertal sagen klar Ja zur Prüfung einer Fusion zur Einheitsgemeinde. Mit einem Ja-Anteil von 75,4 Prozent war die Zustimmung in Neckertal am höchsten.

Robuste Finanzen: Die meisten Solothurner Gemeinden haben einen Überschu...

Von Solothurner Zeitung, 1. Juli 2019

Acht von zehn Solothurner Gemeinden haben auch 2018 einen Überschuss erwirtschaftet. Warum das so ist und warum das nicht allen gelingt.

Robuste Finanzen: Die meisten Solothurner Gemeinden haben einen Überschu...

Von Solothurner Zeitung, 1. Juli 2019

Acht von zehn Solothurner Gemeinden haben auch 2018 einen Überschuss erwirtschaftet

Kommt eine Brücke über den See von Allensbach nach Gottlieben

Von St. Galler Tagblatt & ThurgauerZeitung, 30. Juni 2019

Das MS Delphin holte das Kunstprojekt in Allensbach ab und brachte es nach Gottlieben. Seine Wirkung entfalten soll die symbolische Verbindung zunächst vor dem Tägerwiler Gemeindehaus.

2324.ch