Im Februar hat die Fachhochschule Nordwestschweiz in Zusammenarbeit mit dem Verein 2324.ch eine Befragung aller registrierten Benutzerinnen und Benutzer des Online-Dorfplatzes durchgeführt. Nun liegen die Resultate vor.

Die Umfrageergebnisse zeigen ein deutliches Bedürfnis für die Partizipation auf lokaler Ebene. So gaben gut zwei Drittel der Befragten an, sie würden gern Themen in ihrer Gemeinde mitgestalten, d.h. Ideen in die Community einbringen und weiterentwickeln. Ebenfalls gut zwei Drittel erklärten, sie hätten Interesse daran, auf dem Online-Dorfplatz über Gemeindethemen mitzuentscheiden.

Die Umfrage zeigt sodann, dass die Teilnehmenden vor allem an Veranstaltungsankündigungen interessiert sind, gefolgt von Mitteilungen der Gemeinde sowie Beiträgen aus der Gemeindezeitung. Diese Artikel werden von den Befragten momentan am meisten gelesen und entsprechen offenbar auch ihrem zukünftigen Bedürfnis.

40% haben schon selbst Beiträge erstellt

Zur Zeit nutzen die Befragten den Online-Dorfplatz vor allem zur Informationsbeschaffung, wobei rund 40% der Teilnehmenden schon einmal selbst einen oder mehrere Beiträge erstellt haben. Diejenigen, die noch nie einen Beitrag erstellt haben, gaben als Hauptgrund an, dass ihre Gemeinde noch nicht auf dem Online-Dorfplatz präsent sei. Gut 40% der Teilnehmenden kamen denn auch aus Gemeinden, die noch keinen Online-Dorfplatz haben. Das zeigt uns, dass es offenbar in der Schweiz ein steigendes Bedürfnis nach lokaler Partizipation gibt; unsere wachsende Community zeigt das Interesse an diesem Thema.

(Bild: die Projektgruppe der FHNW präsentiert Amanda Sauter und Nicolas Hebting von 2324.ch ihre Resultate.)