Am Samstag, 23. Juni findet im Klybeck ein Workshop statt, um Ideen für öffentliche Zwischennutzungen zu gewinnen. Wir von Zukunft.Klybeck nehmen teil und werden uns für die Realisierung eines Stadtlabors einsetzen.

Die Idee geht zurück auf ein Projekt, das am HackKlybeck vorgeschlagen wurde: die Mitwirkungsbar.

Wie soll das funktionieren?

Es ist ein permanenter Raum (ca. 60 m2) für Partizipation und Stadtentwicklung, der 4 bis 5 Tage pro Woche offen ist. Es gibt regelmässig Veranstaltungen zu den Themen Stadtentwicklung, Partizipation und hierbei auch der Einbezug der vielen Menschen im Kleinbasel mit Migrationshintergrund. Dabei sind viele verschiedene Formate möglich: Workshops, Diskussionen, Brunches, Filme, Podien, Modelle bauen etc. Es soll aber auch möglich sein, einfach reinzuspazieren und sich zu informieren.

Es geht um Vernetzung ins Quartier, aber ebenso um Vernetzung innerhalb der Zwischennutzung. Sowohl das Stadtlabor wie auch die Zwischennutzung sollen Modellcharakter haben für die Quartierentwicklung.

Insgesamt sollen die Zwischennutzungen möglichst viel Öffentlichkeit generieren und attraktiv für die Bevölkerung sein.